Bekannt aus: radio arabella
+43 650 555 83 93 office@machmichfit.at

Essen gut – alles gut – Fitnessessen

Im letzten Personaltrainer Linz Beitrag bist du um ein paar Infos, bezüglich dem richtigen Fitnesstraining und der richtigen Angehensweise reicher geworden. Ich hoffe du hast dich dafür entschieden, Sport in dein Leben zu integrieren! Diesen Artikel widme ich, einem Thema, das uns alle betrifft. Dem Fitnessessen!

Abwechslung und voller Genuss

Personaltrainer Linz zeigt Dir regionales, saisonales, gesundes Fitnessessen

Ein fiteres Lebensgefühl

Hat man den ersten Schritt gemacht, sich mit lässigen Sportoutfits eingedeckt und eine Fitnesseinheit beim Personal Trainer Linz absolviert, steht einer Lebensoptimierung nichts mehr im Weg. Doch wer glaubt, mit Sport allein ist der Traumkörper schon fast erreicht, der hat sich geirrt. Denn für ein rundum positives Körpergefühl gehört auch noch qualitativ hochwertiges und gesundes Fitnessessen dazu. Der Mensch braucht immerhin den richtigen Treibstoff, um Leistung erbringen zu können!

Doch lässt sich der Themenbereich gesundes Fitnessessen nicht generell abhandeln. Vielmehr kommt es neben der Sportart auch auf die Häufigkeit und Intensität der Fitnesseinheiten an. Es gibt also nicht das EINE beste Fitnessessen für alle Sportler. Denn während der Kraftsportler beispielsweise auf proteinreiche Ernährung achten sollte, sind reichlich vitamin-, mineralstoff-, spurenelement- und ballaststoffreiche Kohlenhydrate für den Ausdauersportler unumgänglich. Es zeigt sich leider immer wieder, dass der zusätzliche Energieverbrauch durch Sport sehr überschätzt wird. Nach einer schweißtreibenden Fitnesseinheit greifen wir somit beherzt zu allem, was der Kühlschrank zu bieten hat. Immerhin wollen wir uns nach dem Fitnesstraining belohnen. Doch Vorsicht. Die ca. 200 verbrauchten Kalorien nach 30 Minuten Tennis sind schon nach einem kleinen Stück Kuchen oder einem Schokoriegel gleich wieder ausgeglichen.

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren

Tipps zum Fitnessessen

  1. Durstlöscher

Sowohl im Kraft- als auch im Ausdauerbereich gilt die Faustregel „viel trinken“. Schon vor dem Sport solltest du den Flüssigspeicher auffüllen. Das vor allem mit natriumreichen, stillen Mineralwassern, Kräutertee und Molkeprodukten. Verdünnte Fruchtsaftmischungen halten den Blutzuckerspiegel aufrecht, sorgen für einen Energienachschub während des Trainings. Und sind somit das ideale Sportgetränk. Faustrege! Für den Hobbysportler gilt im Normalfall pro Stunde Training ein Liter Flüssigkeit am Tag mehr! Besonders wichtig ist das Wiederauffüllen des Flüssigkeitshaushaltes nach dem Training. Um den Körper arbeiten zu lassen und neue Energie zu schöpfen.

  1. Ausgewogen und effektiv

Während des Sportelns verbraucht der Körper mehr Vitamine und Mineralstoffe, deswegen muss der erhöhte Bedarf gedeckt werden. Dies geschieht am besten über tägliche Portionen aus frischem Obst und Gemüse und durch den Verzehr von Brot, Reis und Teigwaren aus Vollkorn. Letztere enthalten komplexe Kohlenhydrate und halten lange satt. Je nach Sport sollten gesunde Kohlenhydrate 30 bis 60 Prozent der Ernährung ausmachen. Für den Kraftsport gilt. Während der Muskelaufbauphase liefern eiweißreiche, leicht verdauliche Lebensmittel wie Eier und z.B. Magertopfen alle notwendigen Bausteine für den Aufbau der Muskulatur. Allerdings empfehle ich, alles was man über gesundes Fitnessessen und sogenannte „Superfoods“ gehört hat, kritisch zu hinterfragen. Denn oft tätigen selbsternannte „Ernährungsexperten“ unzureichend wissenschaftlich fundierte Aussagen. Mit natürlichen, regionalen und der Saison entsprechenden Lebensmitteln machst Du alles richtig. Womit wir beim nächsten Punkt wären.

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren
  1. Heimische Superfoods

Sie sind in aller Munde: Superfoods! Doch was können die Allrounder wie Goji-Beeren, Weizengras und Chia-Samen alles? Und haben auch unsere Lebensmittel ungeahnte Superkräfte? Hier ein kleiner Überblick:

    • Goji-Beeren enthalten viele Vitamine, Aminosäuren und Eisen. Die Inhaltsstoffe der kleinen Beeren gelten als wahre Anti-Aging-Mittel und sorgen für eine straffe Haut. Außerdem sollen sie das Immunsystem stärken und entzündungshemmend wirken. Der österreichische Gegenspieler. Die schwarze Johannisbeere! Die hat sehr ähnliche Inhaltsstoffe und gilt mit nur 40 Kalorien auf 100 Gramm als wahrer Schlankmacher!
    • Weizengras gibt es als Saft, Pulver, Tabletten und Pflänzchen zu kaufen und ist ein wahrer Alleskönner. Es enthält praktisch alle wichtigen Nährstoffe, darunter Eisen, Magnesium, Kalzium und Co. Der österreichische Gegenspieler Davon gibt es gleich zwei! Grünkohl gehört zu den basischen Lebensmitteln und dazu noch den gesündesten Wintergemüsen. Er liefert für ein Gemüse enorm viel Protein, ist eine hervorragende Kalzium- und Eisenquelle. Brokkoli enthält ebenfalls große Mengen an Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und verschiedenen Vitaminen. Mein Tipp! Nicht nur die zarten Röschen sind schmackhaft, beim Brokkoli kann sogar der ganze Strunk inklusive Stiel. Der geschmacklich an Spargel erinnert, daher hieß der Brokkoli früher auch „Spargelkohl“ – verwertet werden.

Weitere Superlebensmittel

    • Chia-Samen sind reich an Kalzium, Kalium, Eisen und Antioxidantien. Die besonders vielen Omega-3-Fettsäuren und Proteinen machen die Samen zum echten Kraftpaket. Der österreichische Gegenspieler Die etwa vier bis sechs Millimeter langen Leinsamen sind randgefüllt mit wichtigen Nährstoffen. So enthalten sie lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren, die beim Aufbau von Nerven- und Gehirnzellen eine wichtige Rolle spielen. Zudem stecken jede Menge Ballaststoffe in dem heimischen Superfood, die im Darm quellen und so für eine längere Sättigung sorgen. Außerdem punktet das Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin E und Kalzium.
    • Lehrer und Schüler beim Fitnessessen

      Auch Schüler, wollen wissen wie und was ein gesundes Fitnessessen ist.

Die Menge macht´s

Obwohl bei meinem Fitnesstraining jedes Nahrungsmittel erlaubt ist, heiß es trotzdem „alles in Maßen genießen, bitte!“. Natürlich schicke ich niemanden extra hungrig ins Bett. Doch es gibt einige Lebensmittel, die wirklich nur in kleinen Mengen genossen werden sollen. Denn sonst dauert es noch länger, bis man erste Erfolge auf der Waage und im Spiegel sieht. Du musst nicht auf Schoko, Alkohol und Co verzichten. Doch es gibt sehr viele Alternativen, die gesund sind und vielleicht mit der Zeit noch besser schmecken! Optimal für den kleinen Hunger zwischendurch sind Obst und Knäckebrot, Bananen, zuckerfreie Energieriegel und Vollkornflocken mit fettarmem Joghurt oder Magertopfen. Für einen langen Energieschub sorgen Nüsse. Die Sportler unter ihnen sind Cashewkerne, die reichlich Magnesium enthalten und somit schmerzhaften Muskelkrämpfen vorbeugen. Wenn dich am Abend der Hunger überkommt und dich zur Chipstüte greifen lässt. Schieb dir doch lieber fein geblätterte Karotten oder Pastinaken ins Rohr und genieße ein paar gesunde Gemüsechips vor dem TV.

Gesundes Fitnessessen ganz leicht

Du weiß jetzt ein bisschen mehr darüber, zu welcher Lebensverbesserung ich dich unterstützen kann. Hört sich doch gar nicht so schlecht an, oder? Mit mir, deinem Linzer Personal Trainer Gerhard, wird dir der Start in DEIN neues, sportliches und gesundes Leben ganz bestimmt viel leichter fallen als du im ersten Moment glaubst. Mit einer realistischen Zielsetzung, ein wenig Schweinehund-überlisten, jeder Menge Spaß und der richtigen Ernährung bringen wir dich dort hin, wo du willst. Zu einem bitteren und schlankeren du.

Dein Linzer Personal Trainer

Gerhard Altenburger

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren
Shares