Bekannt aus: radio arabella
+43 650 555 83 93 office@machmichfit.at

Schlank bleiben und feiern

Wer regelmäßigen Sport treibt, hat schon einen gewaltigen Schritt Richtung besseres Leben gemacht. Nicht nur, weil der Sportler auf seine Figur und seine Fitness achtet. Sondern auch, weil Gesundheit und Wohlbefinden bei ihm auf den Top-Plätzen der Fitness-Skala liegen. Auf die kühle Flasche Bier zum Grillfest, den prickelnden Sekt auf der Geburtstagsfeier der besten Freundin. Oder dem fruchtigen Wein im Urlaub möchten wir dennoch nicht verzichten. Doch widerspricht sich schlank bleiben und feiern? Ein gesunder Lebensstil und Alkoholkonsum? Oder sollte man als Sportler sprichwörtlich „auf dem Trockenen sitzen“? Ein gelegentliches Glas Wein oder Bier sabotiert deine sportlichen Ambitionen noch nicht. Nur leider ahnen viele (Hobby-)Athleten nicht, dass schon eine ausgelassene Party und durchzechte Nacht mit mehreren Drinks den Trainingseffekt einer ganzen Woche reduzieren kann!

 

Schlank bleiben und feiern braucht Durchhaltevermögen

Wer sich beim Fitnesstraining steigern möchte oder seine Figur schlanker machen will. Erreicht sein Ziel durch regelmäßige, geplante Trainingsintervalle, um langsam, aber sicher besser zu werden. Ist es nicht ein tolles Gefühl, seine eigenen Bestzeiten auf dem Laufband zu überbieten oder sich ans schwerere Gewicht heran zu trauen? Lässt man das Fitnesstraining allerdings über einen längeren Zeitraum sausen, kommt schon bald die Ernüchterung. Ein sinkendes Fitnesslevel macht sich bemerkbar und wir fangen wieder ein Stück weiter hinten auf unserem Weg zum Ziel an.

Party feiern und dabei schlank bleiben

Geburtstagsfeier, Sommerurlaube genießen und dabei schlank bleiben

 

Steht Alkohol der Fitness im Weg?

Alkoholische Getränke können beim Sport großen Schaden anrichten, wenn man sie in Massen statt Maßen zu sich nimmt. Insbesondere steigt durch ihren Konsum das Verletzungsrisiko und verringert gleichzeitig die Fähigkeit des Körpers, solche Schläge wegzustecken. Das liegt zum einen daran, dass Alkohol den Körper entwässert und es somit leicht zur Dehydrierung kommt. Außerdem ist der Körper kaum mehr in der Lage, Glykogen zu speichern, das gerade beim Ausdauersport ein wichtiger Baustein ist und gespeicherte Energie kurzfristig freisetzen kann. Ganz einig ist sich die Wissenschaft noch nicht darüber, wo man die Grenze zwischen dem, was noch gesund ist und dem Punkt, der dein Training negativ beeinflusst, zieht. Sicher ist jedoch, dass Frauen wegen der niedrigeren Körpermasse und dem höheren Fettanteil geringere Mengen Alkohol zu sich nehmen sollen. Auch, weil der weibliche Körper weniger Alkohol abbauen kann als der männliche.

 

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren

Noch weitere interessante und wissenswerte Fakten zum Schlank bleiben und feiern. 

 

  1. Erhöhung des Stresslevels

Alkohol lässt den Spiegel des Stresshormons Cortisol rapide ansteigen. Das bedeutet nicht nur, dass man dadurch gereizter und schlechter gelaunt ist. Sondern auch, dass Muskeln schneller abgebaut werden und der Abbau von Fettgewebe gehemmt wird.

 

  1. Dickmacher Alkohol

Alkohol ist eine oft unterschätze Kalorienquelle. So hat beispielsweise ein großes Bier bereits 200 Kalorien. Um das wieder los zu werden, müsstest du ca. eine halbe Stunde Joggen gehen! Wenn von Alkoholkalorien die Rede istw. Wird von reinem Alkohol gesprochen, der sich immer in Bier, Wein, Cocktails etc. befindet. Und diese Getränke enthalten jede Menge Zucker, der als Energie in den Fettzellen gespeichert wird, das der Körper damit beschäftigt ist, den Alkohol abzubauen. Auch die Aufnahme von Vitallstoffen  ist gehemmt, wenn Alkohol sich im Stoffwechsel befindet. Und nicht zu vergessen ist, dass das „Genussmittel“ auch appetitanregend ist. Und wir meist vor, während oder nach dem Alkoholkonsum sowieso deftig und ausgiebig essen. Wenn Du wirklich schlank bleiben und feiern willst. Würde ich Cocktails mit Sahne oder Liköre vielleicht nur 1/4 Jährlich und nicht wöchentlich trinken 😂.  Sie haben einen hohen Fett- und Zuckergehalt. Und sind somit wahre Kalorienbomben, die sind und sich schon am nächsten Tag auf unseren Hüften zeigen. Der Effekt einer gesunden Ernährung wird so durch Alkohol zunichte gemacht.

 

  1. Dehydrierung

Wer kennt ihn nicht, den Kater am nächsten Morgen. Wo man am Liebsten einfach nur zur 1 1/2 Liter Wasserflasche neben dem Bett greifen möchte! Alkohol fördert die Wasserausscheidung über die Nieren und dehydriert in sehr starkem Maße. Das bringt besonders den Mineralstoffhaushalt durcheinander und versorgt den Körper schlechter als sonst. Als Faustregel gilt. Zu jedem Glas Bier, Wein und Co auch ein Glas Wasser trinken. Noch besser wäre es, das alkoholische Getränk gleich in gespritzter Form zu konsumieren. Das spart nicht nur Alkohol, sondern auch Kalorien. Die Elektrolyte, die während des Trainings durch Schwitzen verloren gehen, können am besten mit iostonischen Getränken ersetzt werden. Das sind Getränke, die bezüglich der Zusammensetzung ihrer Salze genauso gemischt sind wie die Körperflüssigkeiten. Mit ihnen kann der Wasser- und Mineralstoffverlust besonders schnell wieder ausgeglichen werden.

 

  1. Weniger Wachstumshormone

Alkohol hemmt die Ausschüttung von Wachstumshormonen, welche für Regenration, Fettabbau und Muskelaufbau schwerwiegend von Bedeutung sind. Ohne Wachstumshormone gibt es weniger Erfolg beim schlank bleiben und feiern!

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren
  1. Bescheidene Ziele setzen

Sei realistisch. Du wirst an Kater-Tagen wohl keine neuen Rekorde aufstellen. Statt allzu ehrgeizigen Wiederholungen solltest du es sanfter angehen lassen.  Denn sporteln nach Alkoholkonsum kann fatal sein! Zum einen kann der Körper stoffwechselbedingt den Trainingsreiz kaum verarbeiten. Außerdem fehlen im aufgrund der dehydrierenden Wirkung wichtige Mineralstoffe, sodass die Konzentrationsfähigkeit der Muskulatur herabgesetzt ist. Die Folge,Verletzungen, Krämpfe und ernsthafte Muskelentzündungen. Allerdings kann leichtes, langsames Joggen oder aber eine regenerierende Fitnesseinheit mit deinem Personal Trainer aus Linz durchaus deine Katerschmerzen senken. Die Erholung fördern und den Körper etwas nach oben puschen.

 

  1. Ungesunder Schlaf

Übermäßig viel Alkohol und lange Partynächte wirken sich auf deine Konzentration, Ausdauer, Koordination und somit deine Leistung aus. Außerdem wirkt sich Alkoholkonsum negativ auf die Schlafqualität aus. Leichter Schlaf oder ständiges Aufwachen setzen dem Körper zusätzlich zu, dabei ist gerade diese Phase so wichtig für die Regeneration. Zum merken: Ohne qualitativ hochwertigen Schlaf, keine Performance, kein Fettabbau, kein Muskelaufbau!

 

  1. Schneller Schwips

Wie sehr einem am nächsten Tag der Schädel brummt, hängt auch stark vom Individuum ab. So vertragen dünne Menschen deutlich weniger als beleibte. Männer spüren den Alkohol in der Regel langsamer als Frauen. Letztere kriegen ihr Fett doppelt ab. Frauen werden nicht nur schneller betrunken sondern brauchen auch mehr Zeit, bis ihr Körper den Alkohol vollständig abgebaut hat. Der Grund. Frauen haben von Natur aus weniger Muskelgewebe als Männer, das den Alkohol „verbrennt“. Nimm zur nächsten Feier doch einfach mal Alkoholfreies Bier mit! Schmeckt gut, und lässt dich am nächsten Morgen, Schlank bleiben und Du hast trotzdem toll gefeiert.

 

  1. Noch eine Faustregel

Finger weg von wildem Getränke-Mix und Billigfusel! Darüber hinaus wirken Bier und Rotwein schlimmer nach als Weißwein oder Wodka. Und hellere Getränke sind meist ratsamer als dunkle. Besonders schlechte Mischungen sind die Christkindlmarkt-Dauerbrenner. Wärme, Kohlensäure und viel Zucker verstärken die Wirkung des Alkohols – und den Kater.

 

Eine gute Nachricht zum Schluss: Es gibt auch positive Aspekte, zum Beispiel das in Rotwein enthaltene Resveratrol. Hin und wieder zum Gläschen gegriffen senkt es den Blutdruck und schützt damit dein Herzkreislaufsystem. Der gleiche Effekt kann allerdings mit einer gesunden, ausgewogenen Fitnessernährung mit deinem Personal Trainer aus Linz. erzielt werden!

Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag ohne Kater.

Dein Gerhard Altenburger

Buche jetzt dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch

Termin vereinbaren
Shares